Einige wichtige Gefäßerkrankungen

Arterien

  • Arterielle Verschlußkrankheit (AVK)
    • Arteriosklerotisch bedingter Verschluß/Einengung von peripheren Arterien (Arme, Beine..) = PAVK oder Periphere Arterielle Verschlußkrankheit; da die Patienten häufig Muskelkater beim Laufen bekommen und z.B. vor einem Schaufenster stehen bleiben müssen auch „Schaufensterkrankheit" genannt; ist die Durchblutung sehr stark eingeschränkt, so kann es zum Absterben von Gewebe oder sogar einzelner Zehen kommen - da die Krankheit häufig Raucher betrifft, spricht man dann auch häufig vom "Raucherbein",
    • Verschluß/Einengung der Herzkranzarterien = KHK oder Koronare Herz-Krankheit führt zu Engegefühl im Brustkorb (Angina pectoris) oder sogar zum Herzinfarkt,
    • Verschluß/ Einengung der hirnversorgenden Arterien = häufige Ursache des Schlaganfalls,
  • Arterienentzündungen
    Aortenbogensyndrom (Takayasu-Arteriitis), Thrombangiitis obliterans (Morbus Bürger); Begleitentzündungen bei rheumatischen Erkrankungen wie der Rheumatoiden Arthritis, der Sklerodermie oder dem Lupus erythematodes,
  • Funktionsstörungen der Arterien
    Raynaud-Phänomen (plötzliches Weiß- und Kaltwerden einzelner Finger, gefolgt von schmerzhafter Wiedererwärmung), Akrozyanose (bläuliche kalte Finger),
  • Andere
    Arterienerweiterungen (Aneurysmen, Entstehung arteriosklerotisch, postentzünd- lich oder posttraumatisch möglich), Arterieneinrisse (Dissektionen; Entstehung arteriosklerotisch meist bei zusätzlichem Bluthochdruck oder nach Unfällen.

Venen

  • Venenthrombose
    meist in den Beinen entstehend (Ursachen können vorangegangene Operationen mit Ruhigstellung der Beine, Unfälle oder angeborene Störungen der Blutgerinnung sein); nach einer Thrombose verbleibt oft eine Störung der Venenfunktion mit Schwellneigung, evtl. Ausbildung von Krampfadern und bis hin zu Unterschenkelgeschwüren (postthrombotisches Syndrom),
  • Varikosis (Krampfaderleiden)
    familiär und bei Frauen gehäufte, sichtbare Ausweitung oberflächlicher Venen meist an den Beinen; komplizierend kann es zu örtlich begrenzten Entzündungen und Thrombosen in diesen oberflächlichen Venen kommen (Thrombophlebitis).

Lymphgefäße

  • Lymphödem
    angeborene oder erworbene Störung des Abtransportes von Lymphflüssigkeit (mögliche Ursachen für erworbene Lymphödeme sind abgelaufene Entzündungen der Haut und Hautlymphgefäße = Erysipel, vorangegangene Operationen mit Durchtrennung von Lymphbahnen der Haut, Unfälle oder auch Lymphstauungen als Zeichen für befallene Lymphknoten in Rahmen eines Tumorleidens).

Fortbildungen

Error: Es liegen keine Artikel vor

Adresse

Praxis für Gefäßmedizin
Dr. med. M. Fischer
Dr. med. U. Sakriß
Dr. med. B. Bäsell
Tel.: +49(0)30 99284717

Janusz-Korczak-Str. 9A
12627 Berlin

Sprechzeiten

Termin bitte unter
Tel.: 030 99284717.

Montag
12.00 - 17.00 Uhr
Dientag
08.00 - 13.00 Uhr
Mittwoch
08.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
12.00 - 17.00 Uhr
Freitag
08.00 - 10.00 Uhr

und nach Terminvereinbarung.

Kontaktaufnahme ist auch per
Fax: 030 99275064 oder
E-Mail möglich.

dga-logodgg-logo

* anerkannte Partnerpraxis des zertifizierten Gefäßzentrums Berlin

(2012 bis 2015 zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Angiologie/Gefäßmedizin und die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie/Gefäßmedizin)