Einige wichtige Gefäßerkrankungen

Arterien

  • Arterielle Verschlußkrankheit (AVK)
    • Arteriosklerotisch bedingter Verschluß/Einengung von peripheren Arterien (Arme, Beine..) = PAVK oder Periphere Arterielle Verschlußkrankheit; da die Patienten häufig Muskelkater beim Laufen bekommen und z.B. vor einem Schaufenster stehen bleiben müssen auch „Schaufensterkrankheit" genannt; ist die Durchblutung sehr stark eingeschränkt, so kann es zum Absterben von Gewebe oder sogar einzelner Zehen kommen - da die Krankheit häufig Raucher betrifft, spricht man dann auch häufig vom "Raucherbein",
    • Verschluß/Einengung der Herzkranzarterien = KHK oder Koronare Herz-Krankheit führt zu Engegefühl im Brustkorb (Angina pectoris) oder sogar zum Herzinfarkt,
    • Verschluß/ Einengung der hirnversorgenden Arterien = häufige Ursache des Schlaganfalls,
  • Arterienentzündungen
    Aortenbogensyndrom (Takayasu-Arteriitis), Thrombangiitis obliterans (Morbus Bürger); Begleitentzündungen bei rheumatischen Erkrankungen wie der Rheumatoiden Arthritis, der Sklerodermie oder dem Lupus erythematodes,
  • Funktionsstörungen der Arterien
    Raynaud-Phänomen (plötzliches Weiß- und Kaltwerden einzelner Finger, gefolgt von schmerzhafter Wiedererwärmung), Akrozyanose (bläuliche kalte Finger),
  • Andere
    Arterienerweiterungen (Aneurysmen, Entstehung arteriosklerotisch, postentzünd- lich oder posttraumatisch möglich), Arterieneinrisse (Dissektionen; Entstehung arteriosklerotisch meist bei zusätzlichem Bluthochdruck oder nach Unfällen.

Venen

  • Venenthrombose
    meist in den Beinen entstehend (Ursachen können vorangegangene Operationen mit Ruhigstellung der Beine, Unfälle oder angeborene Störungen der Blutgerinnung sein); nach einer Thrombose verbleibt oft eine Störung der Venenfunktion mit Schwellneigung, evtl. Ausbildung von Krampfadern und bis hin zu Unterschenkelgeschwüren (postthrombotisches Syndrom),
  • Varikosis (Krampfaderleiden)
    familiär und bei Frauen gehäufte, sichtbare Ausweitung oberflächlicher Venen meist an den Beinen; komplizierend kann es zu örtlich begrenzten Entzündungen und Thrombosen in diesen oberflächlichen Venen kommen (Thrombophlebitis).

Lymphgefäße

  • Lymphödem
    angeborene oder erworbene Störung des Abtransportes von Lymphflüssigkeit (mögliche Ursachen für erworbene Lymphödeme sind abgelaufene Entzündungen der Haut und Hautlymphgefäße = Erysipel, vorangegangene Operationen mit Durchtrennung von Lymphbahnen der Haut, Unfälle oder auch Lymphstauungen als Zeichen für befallene Lymphknoten in Rahmen eines Tumorleidens).

Fortbildungen

Di. 06. Nov. 2018 Angiotreff 50

Beurteilung der Intima-Media-Dicke – eine Screeninguntersuchung ?
Effektivität der Thrombin- und FaktorXa-Inhibitoren aus Sicht des...

Weiter lesen

Adresse

Praxis für Gefäßmedizin
Dr. med. M. Fischer
Dr. med. U. Sakriß
Dr. med. B. Bäsell
Tel.: +49(0)30 99284717

Janusz-Korczak-Str. 9A
12627 Berlin

Sprechzeiten

Termin bitte unter
Tel.: 030 99284717.

Montag
12.00 - 17.00 Uhr
Dientag
08.00 - 13.00 Uhr
Mittwoch
08.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
12.00 - 17.00 Uhr
Freitag
08.00 - 10.00 Uhr

und nach Terminvereinbarung.

Kontaktaufnahme ist auch per
Fax: 030 99275064 oder
E-Mail möglich.

dga-logodgg-logo

* anerkannte Partnerpraxis des zertifizierten Gefäßzentrums Berlin

(2012 bis 2015 zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Angiologie/Gefäßmedizin und die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie/Gefäßmedizin)